\n

Geheimes Tagebuch 2: Ballett Fantasien

86 Bilder

4. Dezember, 2016
Langsam tauchte ich aus meiner Fantasiewelt wieder auf, war es Wirklichkeit oder doch alles nur Fiktion? Noch gefangen zwischen den Welten erblickte ich etwas glänzendes Schwarzes, was über einen Holzstuhl hing. Es schien nach mir zu rufen und neugierig steuerte ich auf den Stuhl zu. Meine Kleidung. Genau, dies müsste meine Kleidung für den Spielabend sein. Ein glänzender Latexbody lachte mich erwartungsfroh an. Ich cremte meine Arme mit Lube ein und zog mir ruhig und genüsslich den Body an. Ich mochte wie die Lichtreflexionen sich auf meinem Bauch und meiner Brust abzeichneten.
Mein Blick streifte den nahgelegenen Schlafraum und auf den Boden sah ich ebenfalls wieder etwas Schwarzes leuchten. Bekleidet mit meinem engen Body lief ich in das Schlafzimmer um den Rest meines Outfits zu inspizieren. Auf dem Boden lagen schwarze Latexstrümpfe und Handschuhe sowie ein schweren Strapshalter mit Schnallen. Ich glitt langsam mit meinen Füßen in die schwarzen engen Strümpfen und zog sie so hoch wie möglich. Meine helle blasse Haut begann glänzenden Latexbeinen zu weichen. Um meine Hüfte legte ich den schweren Strapshalter, seine Schnallen klapperten fröhlich als ich die Strapse an den Latexstrümpfen befestigte und glatt strich.
Und während ich verträumt meine Latexbeine anschaute entdeckte ich auf dem Bett Ballettstiefel. Mit ihrer Spitze schauten sie mich an, während sie so lang und elegant auf dem Bett ruhten und darauf warteten endlich angezogen zu werden. Sie waren aus weichen schwarzen Leder, genüsslich zog ich sie an und freute mich wie sie meine Füßen, Knöcheln, Waden mit leichten aber bestimmten Druck streckten. Vorsichtig begann ich meine Füße auf den Boden aufzusetzen, ich begann aufzustehen und schließlich Schritt für Schritt in den Ballettstiefeln zu laufen, während mein Blick konzentriert auf den Boden gerichtet und beinah jede Stelle meines Körpers mit Latex bedeckt war hörte ich auf einmal Schritte hinter mir. Im gleichen Moment spürte ich die Nähe, die Präsenz, die Anziehungskraft die der Herr auf mich auswirkte... *sweet kisses*

Geheimes Tagebuch 2: Ballett FantasienGeheimes Tagebuch 2: Ballett FantasienGeheimes Tagebuch 2: Ballett FantasienGeheimes Tagebuch 2: Ballett FantasienGeheimes Tagebuch 2: Ballett Fantasien

Was macht Latex so besonders? Ist es das unbeschreibliche Tragegefühl oder der futuristische Glanz?… Ich denke, es ist die Kombination von beiden, die Latex zu dem wunderbar vielfältigen Material macht, das immer mehr Menschen in seinen Bann zieht.

Und gerade das ist es, was mich dazu bewegt das 'gewisse etwas' zu spüren und meine Leidenschaft dies mit dir zu teilen. In meinem Club lade ich dich ein mit mir gemeinsam die vielfältigen Facetten von Latex zu entdecken und die Faszination von diesen einzigartigen Material mit jedem Bild aufs Neue zu erleben.


Susan Wayland Blog

Susan Wayland News